ITALIANO
Ischia  
Thermalgärten

Kein Wunder, daß die Thermalgärten so sehr besucht sind. Diese für Ischia so typischen Anlagen bieten eine gelungene Kombinationsmöglichkeit: ärztlich verordnete Therapie in Verbindung mit Spaß – oder schlichtweg nur Vergnügen, nebenbei mit prophylaktischer Wirkung. Sie zahlen einen Eintrittspreis und können damit – mit Ausnahme der rein medizinischen Kurabteilung – praktisch alles benutzen: die meist weitläufigen Gärten mit ihrer subtropischen Vegetation, die Grotten mit Natursauna, verschiedene Thermalwasser- oder Meerwasserbecken und den Strand, der meistens dazu gehört.

 

Die berühmtesten Thermalgärten sind die Poseidon-Gärten an der Citara-Bucht, die Castiglione-Gärten zwischen Ischia Porto und Casamicciola, die Aphrodite- und Apollon-Gärten und die Tropical-Gärten von Sant' Angelo sowie die Negombo-Gärten in Lacco Ameno.
Ein besonderer Tip: Ischias heißeste Quelle mit ihrem winzigkleinen Thermalgarten ist die am wenigsten bekannte: Bagnitello (oder Bagnitielli) östlich von Casamicciola mit schönem Festlandblick. Die römischen Bäder am Ende der Cavascura-Schlucht, vom Maronti-Strand aus zugänglich, sind ein echtes Erlebnis. Die wenigen Wannen haben schon die Römer aus dem Tuff geschlagen und die Moderne hat nur unsichtbar Einzug in diesen schmalen, der Schlucht folgenden„Thermalgarten“ gehalten.

  Thermalgärten

 

Auftragsfahrten
STÖCKLIN REISEN AG

Basel        +41 (0)61 693 3007
Wettingen +41 (0)56 437 2929


info@stoecklin.ch